Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm besucht unseren Dekanatsbezirk

Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm

 

Der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) Heinrich Bedford-Strohm besuchte am 4. und 5. Juli 2018 den Evangelischen Dekanatsbezirk Bad Neustadt. Für den Landesbischof stehen die Begegnung und das Gespräch mit vielen Menschen aus Politik, Wirtschaft und aus der Kirche im Vordergrund dieses Besuchs. Im Zentrum des Besuchs feierte der Landesbischof am 4. Juli um 18.30 Uhr in der Christuskirche in Bad Neustadt einen Gottesdienst, in dem er die Predigt hielt.

 

 

Predigt zum Nachlesen

Bildergalerie

Die Dekanatsbesuche dienen dem Landesbischof dazu die vielfältige Gemeindelandschaft der bayerischen Landeskirche kennen zu lernen, schließlich ist der für 12 Jahre durch das Kirchenparlament gewählte Landesbischof Repräsentant der Evangelischen Kirche in der Öffentlichkeit. „Meine Arbeit macht mir nicht zuletzt deswegen Freude, weil ich bei meinen Besuchen in den Gemeinden überall in Bayern, bei Gottesdiensten und Veranstaltungen so oft erlebe, wie wir als Kirche ausstrahlen, wovon wir sprechen“ sagt Heinrich Bedford-Strohm. Der Dekanatsbesuch im Dekanat Bad Neustadt ist deshalb geprägt von Begegnungen in den Kirchengemeinden, mit den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Begegnungen mit Vertretern aus der ökumenischen Arbeit und Gesprächen mit Vertretern aus der Politik. Bei den Gesprächen und Begegnungen begleitet ihn Dekan Dr. Matthias Büttner.

Weitere Besuchspunkte sind der Empfang der Stadt Bad Neustadt zu Beginn des Besuchs am 4. Juli, ein Gespräch mit der ökumenischen Klinikseelsorge am Rhönklinikum und eine Besichtigung der Kirchenburg in Ostheim mit anschließendem Gespräch mit dem Kirchenvorstand. Am Donnerstag den 5. Juli trifft der Landesbischof die Schülerinnen und Schüler des Martin-Pollich-Gymnasiums in Mellrichstadt und besucht dort auch die Firma Reich GmbH, bevor in Bad Königshofen noch einmal ökumenische Gespräche den Dekanatsbesuch beschließen.